Die inneren Werte zählen – auch bei Pepe! Daher findest Du auf dieser Seite alle wichtigen Informationen zum Inventar in Foto- und Listen­form, sowie eine Dokumen­tation zum Auf- und Abbau.

Das hat Pepe an Bord

Unter seinem Kittel verbirgt Pepe eine vollwertige Küchen­aus­stattung, um mit 20 Personen zu kochen – wo immer Eure Waden ihn hinbringen.

Seine Arbeitsfläche misst 3,60 m zum gemeinsamen Schnippeln und Kochen. Zwei Sets Tische und Bänke bieten Euch sitzend Platz für 8 – 12 Personen.

Teller, Schüsseln, Becher, Messer und Gabeln, Töpfe und Pfannen – Pepe hat die volle Auswahl für Euch.

Nach dem letzten Happen bleibt noch ein wenig zu tun – auch dafür ist Pepe vorbereitet. Nur Wasser müsst Ihr noch herbeischaffen.

Mit 2 × 8 kg Grillgas und einem frei stehenden doppelten 5-kW-Brenner heizt Pepe Euren Pötten ein.

Mit allem drum, dran und drin bringt Pepe rund 200 kg auf die Waage. Kein Problem: Sein Vorderrad-Motor, die 36V-Akkus und die doppelte Auflaufbremse sorgen für gute und sichere, wenn auch gemütliche Fahrt. Mehr technische Details gibt’s hier.

Die Ausstattung im Detail findest Du hier.

So baut Ihr Pepe auf und wieder ab

In diesem Video seht ihr den Auf- und Abbau von Pepe. Die Räder bestehen aus der Nabe, den Speichen, der Felge und der Bereifung. Die Felge ist duch Speichen mit der Nabe verbunden. Sie müssen ausreichend gespannt sein, damit sie den Belastungen standhalten. Die Luftbereifung dämpft die Fahrbahnstöße und Abrollgeräusche.